Braukessel Isolierung

Die Isolierung eines Brühkessels spart Wärme und Strom. Ich persönlich finde es schwierig, ein so schönes, glänzendes Edelstahlstück zu nehmen und in einen dumpfen Ummantelung zu wickeln, aber andererseits bin ich meistens ein Befürworter von „function over form“.

Die Isolierung eines Kessels bietet folgende Vorteile:

  • Energieeinsparung
  • Erhöhung des Würzevolumens, das man mit einer gegebenen Wärmequelle effektiv erhitzen und kochen kann.
  • Minimierung des Wärmeverlustes durch die Kesselwand – besonders beim Maischen wichtig

Obwohl ich nicht empfehlen würde, einen gasbefeuerten Kessel zu isolieren, oder vielleicht nur mit einer Glasfaserisolierung, sehe ich wenig oder keinen Grund, einen Kessel in einer elektrischen Brauerei nichtzu isolieren.

Die Armaflex-Lösung

Als ich mich mit verschiedenen Arten von Isolierungen beschäftigte, konzentrierte ich mich schnell auf die Option, mit der viele Hobbybrauer in Europa bereits Erfahrung haben: das geschlossenzellige Schaumplattenprodukt, das häufig unter dem Markennamen Armaflex AF verkauft wird. Ich habe die metallisierter beschichtete Luftpolsterfolie, die in den USA als Reflectix weit verbreitet ist, nicht berücksichtigt, da ihre Verfügbarkeit hier in Europa begrenzt ist. Eine weitere Option, die sicherlich erwähnenswert ist, ist ein Schlafsack oder eine Decke zu benutzen. Dies ist die wirtschaftlichste und am schnellsten verfügbare Option und funktioniert auch ziemlich gut!

Aber für diejenigen, die ein kommerzielles Produkt suchen, bietet die Craft Hardware Kessel Isolierung Produktein maßgeschneidertes dreiteiliges Isolierungsset aus dem 13 mm dicken Armaflex AF Platte und einem speziell für dieses Produkt hergestellten Spezialkleber, dessen Kombination auf Temperaturen von 105°C ausgelegt ist.

Warum 13 mm Dicke? Zum einen stören die Dicken ab 25 mm die Tri-Clamp Verbindungen erheblich, was die Handhabung beim nutzen des Kessels sehr erschwert. Das 19 mm dicke Material war verwendbar, erschwert aber das festschrauben von den Klemmen, ohne mit den Fingernägeln in die Isolierung einzureißen. Wenn du beim Anziehen deiner Fittings seeeeehr vorsichtig bist, könntest du den 19mm Armaflex verwenden, ohne ihn jedes Mal zu zerreißen. Aber ich möchte nicht unbedingt ein kommerzielles Produkt vermarkten, das eine so große Sorgfalt und Aufmerksamkeit bei der Anwendung erfordert. Und was ist der eigentliche Vorteil der 19mm gegenüber den 13mm Dicken? Ich habe sie getestet.

13 mm gegenüber 19 mm

Braukessel für den Test.

Um die Isolierfähigkeit dieser beiden Produkte zu testen, benutzte ich einen 57 Liter Craft Hardware Kessel und erwärmte 25 Liter Wasser auf 61,5 C. Der Test wurde in einem belüfteten Raum mit konstanten Temperaturen um 19 C und Windstille durchgeführt. Die Temperatur wurde über die folgenden 60 Minuten mit meinem One-Wire Craftbeerpi Steuerung gemessen. Ich habe das Wasser im Kessel zirkuliert, um falsche Temperaturmessungen aufgrund von Wärmeschichtung zu vermeiden, und platzierte die Temperaturfühler direkt nach dem Auslassventil des Kessels in einem T-Stück. Ich habe die Armaturen, die Pumpe, die Klemmen und den Rücklaufschlauch provisorisch mit einer Kombination von Materialien ummantelt, um den Wärmeverlust durch den externen Kreislauf zu minimieren. Diese Außenisolierung blieb bei allen 3 Tests gleich.

Ich führte einen Basistest eines nicht isolierten Kessels mit aufgelegtem Deckel durch und führte dann zwei weitere Tests durch, indem ich den Kessel vollständig mit Armaflex, einschließlich des Deckels, in einer Dicke von 13 mm bzw. 19 mm umwickelte. Wie in der Grafik dargestellt, betrug der Gesamtwärmeverlust über 60 Minuten für die nicht isolierte, 13 mm isolierte und 19 mm isolierte Version 4,6, 2,3 und 2,1 Grad Celsius.

Grafik mit den Ergebnissen der Isolationstest.

Der Unterschied zwischen den Dicken 13 mm und 19 mm war überraschend klein, also entschied ich mich für die 13 mm-Version, um die Langlebigkeit des Produkts zu erhöhen, ohne einen erheblichen Leistungsabfall.

Es ist anzumerken, dass die Leistung des Produkts unter „realen“ Bedingungen variieren kann, d.h. wenn es sehr kalt oder sehr windig ist, kann der 19 mm effizienter als 13 mm arbeiten. Die 13 mm Armaflex-Isolierung ist jedoch unter normalen Bedingungen eine gute Wahl, wenn du deinen Kessel isolieren und gleichzeitig einen einfachen Zugang zu den Anschlüssen haben möchtest..

Anmelden

Newsletter

Unser Newsletter informiert dich über Themen der Hobbybrauen und Neuigkeiten aus dem Shop.

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen