HERMS Trio Premium Leitfaden

Sicherheitshinweise

Der 3V HERMS wird an der Vorderseite des Tisches positioniert, wobei die meisten Fittings über die Tischkante hinausragen. Allein das Equipment wiegt fast 75 KG und ist sehr frontlastig. Bitte achte darauf, dass dein Tisch stabil genug ist, um das Gewicht der Ausrüstung plus Brauwasser und Getreide zu tragen! Achte auch darauf, dass die Tischbeine bis zur Vorderseite des Tisches reichen und nicht zurückgesetzt sind, was die Stabilität beeinträchtigen würde.

Wichtig: Bitte wende dich bezüglich der Installation an einen professionellen Elektriker. Es muss sichergestellt werden, dass eine geeignete, für die Last bemessene GFI-Steckdose und Schutzschalter verwendet werden.

Die Klemmen der Tri-Clamp nicht zu fest anziehen. Handfest genügt!

Die Pumpen dürfen nicht trocken laufen, da dies die Pumpe beschädigen würde.

Keine kochende Würze durch die Pumpe laufen lassen, dies kann Kavitation verursachen und die Pumpe beschädigen. Die Würze vor dem Pumpen auf unter 95°C abkühlen lassen.

Sei vorsichtig beim Entleeren der Anlage. Heißes Wasser oder Würze kann herausspritzen.

Installation

In diesen Anweisungen werden die folgenden Abkürzungen verwendet:

  • Maische/Läuter Kessel = MLT
  • Kochkessel = BK
  • Nachgusskessel = HLT

Das HERMS Trio Premium beinhaltet Dichtungen in der passenden Größe, um eine CIP-Reinigung zu erleichtern. Achte beim Zusammenbau des Systems darauf, dass die Dichtungen an der richtigen Stelle eingebaut werden. Als allgemeine Regel gilt, dass der Innendurchmesser der beiden Fittings mit dem Innendurchmesser der Dichtung übereinstimmen soll. Wenn die beiden zu verbindenden Fittings unterschiedliche Innendurchmesser haben, wähle eine Dichtung, deren Innendurchmesser dem größeren der beiden Innendurchmesser entspricht.

Die Lage der Dichtung und die Ventilnummern sind in der Abbildung unten dargestellt.

1. Die Kessel auf dein Brautisch stellen. Der HLT kann links oder rechts neben dem MLT installiert werden. Die Vorderkante der Kessel sollte 5cm von der Vorderseite des Brühtisches entfernt sein. Die Grundfläche des Kessels beträgt 136 cm in der Breite.

2. Installiere den Läuterboden im Maischekessel auf dem niedrigen Gestell.

3. Installiere die Heizelemente, Tauchrohre, Whirlpoolrohre, Tauchhülsen und Blindkappen in den Kesseln mit den 38 mm ID Dichtungen. Die Lage der einzelnen Fittings kannst du der Abbildung oben entnehmen. Lege im MLT die rote Silikon Flachdichtung auf das Tauchrohr, wenn du es durch den Läuterboden einbaust. Das Tauchrohr des BK-Whirlpools sollte waagerecht zeigen, die Ausgangs-Tauchrohre sollten nach unten auf den Boden der Kessel zeigen.

4. Klemme den Sparge Arm in den oberen Anschluss des MLTs. Wähle die passende Länge des vertikalen Rohrs, um es in das Ende des Sparge Arms einzubauen. Das Ende des Rohres sollte beim Befüllen unter dem Niveau der Würze im MLT liegen. Verwende einen der kleinen roten O-Ringe, wenn du die vertikale Verlängerung montierst. Klemme die Verteilerplatte auf das Ende des vertikalen Einfüllstutzens im Inneren des MLT.

5. Montiere das kurze T-Stück mit 15 mm Innendurchmesser, die Tauchhülse und das Schauglas wie abgebildet am Sparge Arm. Verwende 15mm ID-Dichtungen und eine 1″ Dichtung für das Schauglas. An das andere Ende des Schauglases klemmst du eine gerade Schlauchtülle mit einer 1″ Dichtung.

6. Installiere die HERMS Spirale im HLT. Achte darauf, je einen schwarzen EPDM O-Ring in die HERMS Kessel-Adapter zu legen. Stecke den Ein- und Ausgang der HERMS Spirale komplett durch die Tri-Clamp-Anschlüsse im HLT, um das Anschrauben der HERMS Tri-Clamp-Adapter außerhalb des Kessels zu erleichtern. Schraube sie handfest an. Dann klemmst du diese Tri-Clamp-Adapter mit angebrachter HERMS Spirale in den Kessel.

7. Montiere eine 90 Grad Schlauchtülle am oberen Adapter der HERMS Spirale mit einer ID 15mm Dichtung. Sie sollte in Richtung des MLT zeigen. Den Silikonschlauch noch nicht installieren.

8. Baue die Ventile #5 und #7 an den unteren Anschlüssen des BK Whirlpools und der HERMS Spirale ein. Montiere eine 90-Grad-Schlauchtülle auf der anderen Seite jedes Ventils.

9. Wenn du den Dampfkondensator verwendest (optional), installiere ihn im oberen BK-Anschluss, andernfalls verschließe diesen Anschluss mit einer Endkappe.

10. Montiere als nächstes die 1″ Bögen an BK und HLT, die waagerecht zum MLT zeigen. Installiere das 1″ T-Stück am Ausgang des MLT. Hierfür solltest du die 1″ Dichtungen verwenden.

11. Installiere die vier 1″ Ventile #1, #2, #3 und #4 mit 1″ Dichtungen.

12. Installiere die beiden verbleibenden 1″ T-Stücke zwischen den Ventilen #1 und #2 und zwischen #3 und #4. Verschiebe die BK und HLT nach Bedarf, damit das ganze richtig passt.

13. Montiere die Tischklemmen. Die Tischklemmen halten den Verteiler, die Pumpen und andere Fittings und sind entscheidend für die Stabilität. Bitte sicher stellen, dass sie fest an deinem Sudständer montiert sind. Die Klemme mit Stange wird an die beiden mittleren T-Stücke geklemmt, wie in der Abbildung unten gezeigt. Die Stange wird dann in die Aluminium Rohrklemme eingeführt, die dann fest an der Tischplatte montiert wird.

14. Jetzt kannst du die Pumpen an die T-Stücke montieren (mit 15mm ID Dichtungen), indem du den Pumpenausgang (oben an der Pumpe) an die Unterseite der T-Stücke klemmst. Drehe die Pumpen so, dass die Ausgänge nach links bzw. rechts zeigen. An der linken Pumpe installierst du ein kleines T-Stück, eine gerade Schlauchtülle und das Ventil # 6. Montiere an der rechten Pumpe eine gerade Schlauchtülle.

15. Schneide 3 Schlauchstücke auf die Länge, die zwischen die Schlauchtüllen passen. Dann die 3 Schläuche installieren: einen zwischen dem BK-Whirlpool-Anschluss und der linken Pumpe, einen zwischen dem Eingang der HERMS Spirale und der rechten Pumpe und einen zwischen dem oberen Anschluss der HERMS Spirale und dem Schauglas am MLT. Darauf achte, dass die Schläuche mit den mitgelieferten Schlauchschellen an den Schlauchtüllen festgeklemmt werden!

Brauen

Zuerst müssen alle Kugelhähne geschlossen werden!

Berechne die benötigte Hauptgusswasser für dein Rezept anhand deiner gewünschten Maischedicke und addiere 4L dazu, um den Raum unter dem Läuterboden und im Inneren des Kreislaufs der HERMS Spirale zu berücksichtigen. Jetzt die Nachgussvolumen berechnen, wobei die Getreideaufnahme und etwa 1L MLT-Rest nach dem Läutern berücksichtigt werden sollen. Wenn die Menge des Nachgusswassers nicht ausreicht, um die HERMS Spirale vollständig zu bedecken, füge mehr Wasser hinzu als nötig, um sicherzustellen, dass die Spirale vollständig bedeckt ist.

Füge die Hauptgusswasser in den MLT und die Nachgusswasser in den HLT. Öffne den MLT-Ausgangsanschluss (Ventil #3) und das Eingangsventil der HERMS Spirale (Ventil #7). 20-30 Sekunden warten, damit sich der Pumpenkopf mit Wasser füllen kann. Starte die MLT-Pumpe. Es kann erforderlich sein, die Pumpe mehrmals ein- und auszuschalten, um den Pumpenspülvorgang abzuschließen. Schalte das Heizelement des HLT ein und lasse das Wasser im HLT und MLT auf die gewünschte Temperatur kommen. Ich empfehle, die Anfangstemperatur auf etwa 2C über der gewünschten Temperatur einzustellen, um den Kühleffekt der Getreidezugabe zu kompensieren.

Wenn du die gewünschte Temperatur erreicht hast, bereite dich darauf vor, einzumaischen. Schalte die MLT-Pumpe aus. Gib die Treber langsam unter Rühren in den MLT, um Verklumpungen zu vermeiden. Es kann einfacher sein, die Verteilerplatte während des einmaischens zu entfernen.

Hinweis: Ich empfehle einen Mahlspalt von 1mm zu verwenden. Bei einem hohen Weizenanteil kann es hilfreich sein, dem Treber Reisspelzen beizumischen, um die Drainage zu verbessern und Verdichtungen zu verhindern.

Nach der einmaischen eine 3-5 minütige Treberruhe einlegen. Jetzt kannst du die MLT-Umwälzung wieder starten, aber beginne mit einer niedrigen Durchflussrate. Diese beiden Schritte sind entscheidend, um eine Verdichtung zu vermeiden.

Schließe das Ventil #7 fast vollständig, um den Durchfluss beim Starten der MLT-Pumpe zu begrenzen. Starte und stoppe (zykliere) die MLT-Pumpe 4-5 Mal und warte bei ausgeschalteter Pumpe kurz, bis sich die Schauglas mit Wasser füllt. Letztendlich wird das Schauglas komplett gefüllt sein. Wenn nach ein oder zwei Minuten immer noch Blasen in der Leitung vorhanden sind, schaltet die Pumpe noch einige Male um. Die Pumpe ist nun angesaugt und bleibt so, bis die Anlage entleert wird.

Bei voll geöffnetem Ventil #7 und einem ausreichend porösen Getreidebett kannst du mit einem Durchfluss von ca. 7 l/min rechnen; der Durchfluss wird während des Maischens leicht abfallen, da die Würze zähflüssiger wird.

Jetzt kannst du das Ventil #7 öffnen, um die Durchflussrate durch den HERMS-Kreislauf zu erhöhen. Eine ausreichende Durchflussmenge ist entscheidend, um niedrige Heizraten und Temperaturschichtung im MLT zu vermeiden. Führe nun deinen Maischestufen gemäß deinem Rezept durch.

Achte sorgfältig auf die Anlage, vor allem in den ersten 5-10 Minuten, um nach Anzeichen einer Verdichtung des Treberbetts zu sehen.. Wenn sich das Treberbett verdichtet, wirst du feststellen, dass der Wasserstand im MLT steigt. Schließlich entsteht ein Unterdruck unter dem Läuterboden und du hörst, wie die Pumpe laut wird und anfängt zu kavitieren. Sei bitte vorsichtig, um dies zu vermeiden, da du den Läuterboden und die Pumpe dauerhaft beschädigen kannst.

Achte darauf, die Anlage während des Maischens von Zeit zu Zeit zu überprüfen und lass die Anlage während der Maischeumwälzung nicht unbeaufsichtigt.

Sobald das Maischen abgeschlossen ist, kann der Läuterprozess begonnen werden. Zuerst das HLT-Heizelement ausschalten, das Heizelement darf beim Läutern nicht trocken gefeuert werden!

Schalte die MLT-Pumpe aus.

Die Befüllung des Kessels erfolgt über den Whirlpoolanschluss und das Ventil #5. Schließe Ventil #3 und öffne Ventil #2 und Ventil #4 vollständig. Ventil Nr. 5 wird zur Steuerung der Läuterrate verwendet und Ventil Nr. 7 zur Steuerung der Spargerate. Öffne die Ventile #5 und #7 teilweise um zu beginnen.

Ziel ist es, langsam voranzukommen und etwa 1 Liter pro Minute zwischen den Kesseln zu bewegen. Langsameres läutern erhöht die Sudhausausbeute. Du solltest die Ventile #5 und #7 so einstellen, dass der Durchfluss zwischen den Kesseln ausgeglichen wird, während du etwa 5-8 cm Wasser über dem Treberbett behältst.

Sobald das Heizelement im BK vollständig bedeckt ist, kann mit der Erhitzung des Würze begonnen werden. Sobald das Läutern abgeschlossen ist und das gewünschte Siedevolumen erreicht ist, die Pumpen abschalten und alle Kugelhähne schließen.

Entleere die Anlage, indem du einen Eimer unter das HLT stellst. Trenne den Eingangsschlauch der HERMS Spirale – Ventil #7 sollte geschlossen sein – und setze das Ende des Schlauches vorsichtig in den Eimer ab. Öffne die Ventile #3 und #4 und entleere den MLT und HLT. Nachdem sie entleert sind, schließe den Schlauch am Ventil #7 wieder an und trenne den Schlauch und den Ausgang der MLT-Pumpe. Stecke das Ende des Schlauches in den Eimer und öffne das Ventil #7, um die HERMS Spirale zu entleeren. Zum Schluss stellst du den Eimer unter das Ventil #6 und öffnest die Ventile #2 und #6. Lasse die Anlage vollständig ablaufen.

Sobald die Entleerung abgeschlossen ist, alle Kugelhähne schließen, um sich auf das Whirlpooling vorzubereiten.

Wenn das Kochen abgeschlossen ist, kann ein optionaler Whirlpool-Schritt durchgeführt werden. Schalte das Heizelement des Kochkessels aus und lasse die Würze auf unter 95°C abkühlen. Öffne das BK-Ausgangsventil #1, und das Whirlpool-Rücklaufventil #5. Schalte die Whirlpoolpumpe ein. Es kann erforderlich sein, die Pumpe mehrmals ein- und auszuschalten, um den Pumpenspülvorgang abzuschließen. Durch die Umwälzung der heißen Würze wird der Kreislauf zusätzlich desinfiziert. Du solltest darauf achten, dass du alle zusätzlichen Schläuche, die du zum Befüllen deines Fermenters verwendest, desinfizierst.

Wenn der Whirlpool fertig ist, kannst du durch das Ventil #6 in den Fermenter pumpen. Schließe Ventil #5 und öffne Ventil #6 auf die gewünschte Durchflussmenge. Du musst die Pumpe nicht stoppen, wenn du das Ventil wechselst. Wenn die BK weniger als 10L übrig hat, verwende eine langsamere Rate, um deinen Trubkegel intakt zu halten und zu verhindern, dass Hopfen und Trubmaterial in den Gärbehälter gelangen.

Hinweis: Wenn man die Whirlpoolschritt überspringt, ist es immer noch eine gute Idee, sehr heiße Würze auch nur für einige Minuten durch die Whirlpoolschleife umzuwälzen. Dadurch wird sichergestellt, dass der Kreislauf desinfiziert wird.

Reinigung

Entferne das Schauglas, das kleine T-Stück und den Sparge Arm vom MLT und trenne das MLT-Ausgangs t-Stück am Tauchrohr. Jetzt kannst du den Maische Kessel zum Reinigen herausnehmen. Den Maischekessel für eine Endreinigung mit CIP wieder aufstellen.

Wahlweise kann der Braukessel zur Reinigung entfernt oder mit dem CIP Prozess am Ort belassen werden. Wenn der Kessel an Ort und Stelle verbleibt, spüle ihn mit Wasser und mit einem weichen Schwamm oder einer Bürste über die Seitenwände des Kessels vor. Den Kessel durch den Entleerungsanschluss am T-Stück am Pumpeingang entleeren.

Die HLT- und HERMS-Spirale sind sauber, wenn die Läuterprozess abgeschlossen ist.

Wenn eine CIP-Reinigung durchgeführt werden soll, fange mit der Wasserzugabe zum HLT an. Füge dein gewünschtes Reinigungsmittel hinzu (z.B. Oxi-Clean oder PBW, nichts auf Chlorbasis) und erhitze das Wasser auf die gewünschte Temperatur, wobei du gelegentlich umrührst. Nun kannst du das Reinigungswasser durch die HERMS Spirale in den MLT pumpen und für 5-10 Minuten im MLT rezirkulieren. Zum Schluss kannst du das Reinigungswasser in den BK pumpen und für 5-10 Minuten umwälzen. Bürste die Innenseite der BK mit einer Nylonbürste, um die restliche Würze zu entfernen. Zum Schluss pumpst du das Wasser durch die Fermenterschleife ab. Eine abschließende Spülung ist optional, abhängig von deiner Reinigungslösung.

Lasse alle Kugelhähne teilweise offen und entferne die Ablassöffnungen am Ventil #1-#4, um das Trocknen zu ermöglichen.

Bei der Durchführung von CIP, sollte jeder Kugelhahn mehrmals geöffnet und geschlossen werden, um eine Reinigung um den Kugelhahnsitz herum zu gewährleisten.

Ich empfehle eine regelmäßige Demontage des Pumpenkopfes vom Pumpenkörper für eine vollständigere Reinigung und Trocknung. Der Pumpenkopf wird mit (6) Kreuzschlitzschrauben befestigt. Ziehe den Pumpenkopf nicht zu fest an, wenn du ihn wieder einbaust.

Nach eigenem Ermessen einen kompletten Systemabbau zur gründlichen Reinigung einschließlich der Demontage der Kugelhähne durchführen.

Schreibe einen Kommentar