HERMS Trio Deluxe Leitfaden

Sicherheitshinweise

Der 3V HERMS wird an der Vorderseite des Tisches positioniert, wobei die meisten Fittings über die Tischkante hinausragen. Allein die Anlage wiegt fast 80 KG und ist sehr frontenschwer. Bitte achte darauf, dass dein Tisch stabil genug ist, um das Gewicht der Ausrüstung plus Brauwasser und Getreide zu tragen! Achte auch darauf, dass die Tischbeine bis zur Vorderseite des Tisches reichen und nicht zurückgesetzt sind, was die Stabilität beeinträchtigen würde.

Wichtig: Bitte wende dich bezüglich der Installation an einen professionellen Elektriker. Es muss sichergestellt werden, dass eine geeignete, für die Last bemessene GFI-Steckdose und Schutzschalter verwendet werden.

Die Klemmen der Tri-Clamp nicht zu fest anziehen. Handfest genügt!

Die Pumpen dürfen nicht trocken laufen, da dies die Pumpe beschädigen würde.

Keine kochende Würze durch die Pumpe laufen lassen, dies kann Kavitation verursachen und die Pumpe beschädigen. Die Würze vor dem Pumpen auf unter 95°C abkühlen lassen.

Beim Entleeren des Systems vorsichtig vorgehen beim Entfernen der Endkappen am Pumpeneingangs-T-Stück. Heißes Wasser oder Würze kann herausspritzen.

Installation

In diesen Anweisungen werden die folgenden Abkürzungen verwendet:

  • Maische/Läuter Kessel = MLT
  • Kochkessel = BK
  • Nachgusskessel = HLT

Das HERMS Trio umfasst Dichtungen geeigneter Größe, um ein CIP-Reinigungsprogramm zu erleichtern. Achte beim Zusammenbau des Systems darauf, dass die Dichtungen an der richtigen Stelle eingebaut werden. Als allgemeine Regel gilt, dass der Innendurchmesser der beiden Fittings mit dem Innendurchmesser der Dichtung übereinstimmen soll. Wenn die beiden zu verbindenden Fittings unterschiedliche Innendurchmesser haben, wähle eine Dichtung, deren Innendurchmesser dem größeren der beiden Innendurchmesser entspricht.

Die Lage der Dichtung und die Ventilnummern sind in der Abbildung unten dargestellt.

1. Die Kessel auf dein Brautisch stellen. Der HLT kann links oder rechts neben dem MLT installiert werden. Der MLT wird um 45 Grad gedreht, um den erforderlichen Abstand der Kessel zu ermöglichen. Die Vorderkante der Kessel sollte 5 cm von der Vorderseite des Brautisches entfernt sein (d3 im Bild unten). Der Kesselabstand beträgt 5,5 cm von Kesselrand zu Kesselrand (d4).

2. Die Tischklemmen am Brautisch montieren. Die Tischklemmen halten den Verteiler, die Pumpen und andere Fittings und sind entscheidend für die Stabilität. Bitte sicher stellen, dass sie fest an deinem Sudständer montiert sind. Tischklemme 1 (links abgebildet) sollte direkt zwischen den HLT- und MLT montiert und um den Abstand d2 = 9 cm von der Tischvorderseite zurückgesetzt werden. Tischklemme 2 (rechts abgebildet) wird d1= 49 cm rechts von Tischklemme 1 montiert (gemessen von Mitte zu Mitte) und ist zwischen MLT und BK leicht versetzt zentriert. Auch die Tischklemme 2 ist von der Tischvorderseite um den Abstand d2 = 9 cm zurückgesetzt.

Wenn eine kundenspezifische Lösung für die Tischklemmen benötigt wird, bitte mit uns Kontakt aufnehmen.

3. Die Rohrklemme und die horizontale Klemmstange an der Tischklemme anbringen. Ein 1″-T-Stück an jede Tischklemme klemmen, wie unten dargestellt:

4. Die Pumpen an den T-Stücken installieren, indem der Pumpenausgang (auf der Oberseite der Pumpe) an die Unterseite der T-Stücke geklemmt wird. Die Pumpen um ca. 45 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen (Blick nach unten).

5. Den Läuterboden in den MLT einsetzen. Alle Fittings mit Verwendung der 38 mm ID-Dichtungen in die Kessel einbauen. Dazu gehören das Heizelement, Tauchrohre, Tauchhülse, Thermometer und HERMS-Adapter. Die HERMS-Spirale im HLT installieren (siehe Hinweis unten). Das kurze T-Stück wird mit der oberen HERMS-Adapter verbunden, in diese wird ein Tauchrohr und der MLT-Schlauch angeschlossen. Achte darauf, dass das kurze Tee wie in der Abbildung oben ausgerichtet ist. Im MLT die Kesselklemme und den Sparge Arm installieren und den Schlauch vom HERMS T-Stück anschließen. Wenn du den Dampfkondensator (optional) verwendest, installiere ihn im BK, ansonsten verschließe diesen Anschluss mit einer Endkappe.

Hinweis: Bei der Installation der HERMS-Spirale ist es am einfachsten, den HLT-Kessel auf den Boden zu stellen. Die 1/2″-Tri-Clamp-Verbinder können zunächst schwierig zu installieren sein, lassen sich aber mit etwas Übung viel leichter montieren.

6. Am HLT-Ausgangstauchrohr ein Rohrbogen, Kugelhahn Nr. 1 mit geschlossenem Griff nach oben, ein zweites Rohrbogen, den vertikalen Rohrverlängerung, und ein T-Stück installieren. Verbinde den horizontalen Schenkel des T-Stücks mit der HLT-Pumpe und nimm die erforderlichen Höhen- und Tiefeneinstellungen an der Tischklemme vor. Achte darauf, dass die Fittings ohne Kraftaufwand zusammenkommen, denn die Verbindungen sollen nicht vorsgespannt werden. Eine Endkappe auf der Unterseite des T-Stücks anbringen.

7. An den MLT- und BK-Ausgangstauchrohren die beiden Rohrbogen, Kugelventile Nr. 2 & Nr. 3 mit geschlossenen Griffen nach oben und ein T-Stück dazwischen installieren. Der Ausgang des T-Stücks sollte nach unten zeigen. Das 1″-Schauglas am unteren Ende des T-Stücks anbringen. Ein 1″ T-Stück unten an das Schauglas anschließen. Verbinde den horizontalen Schenkel des T-Stücks mit der Maische/Whirlpool-Pumpe und nimm die erforderlichen Höhen- und Tiefeneinstellungen an der Tischklemme vor. Achte darauf, dass die Fittings ohne Kraftaufwand zusammenkommen, denn die Verbindungen sollen nicht vorsgespannt werden. Eine Endkappe auf der Unterseite des T-Stücks anbringen.

8. Nun den Pumpenausgangsverteiler zusammenbauen. Die Kugelhähne #5,6,7,8 werden mit geschlossenen Griffen nach unten installiert, zusammen mit zwei zusätzlichen T-Stücken, gefolgt von Kugelhahn #9. Falls erforderlich, den horizontalen Abstand zwischen den Fittings einstellen, indem man die an die Tischklemmen geklemmten T-Stücke löst und dann wieder festzieht.

9. Die 3 Schläuche installieren: einen zwischen dem HLT-Whirlpoolanschluss und Kugelhahn Nr. 5, einen zwischen dem HLT HERMS-Eingang und dem T-Stück in der Mitte des Verteilers und einen zwischen dem BK-Whirlpool-Eingangskugelhahn und dem T-Stück auf der rechten Seite des Verteilers. Darauf achte, dass die Schläuche mit den mitgelieferten Schlauchschellen an den Schlauchtüllen festgeklemmt werden!

Brauen

Zuerst müssen alle Kugelhähne geschlossen werden!

Berechne dein erforderliches Hauptgussvolumen unter Verwendung der gewünschten Maischedicke und füge dieser Menge 4L hinzu, um den Raum unter dem Läuterboden und innerhalb des HERMS-Kreislaufs zu berücksichtigen. Jetzt die Nachgussvolumen berechnen, wobei die Getreideaufnahme und etwa 1L MLT-Rest nach dem Läutern berücksichtigt werden sollen. Wenn das Volumen des Nachgusswassers nicht ausreicht, um die HERMS-Spirale vollständig zu bedecken, füge einfach mehr Nachgusswasser als erforderlich hinzu, um sicherzustellen, dass die Spirale vollständig bedeckt ist.

Das Hauptgussvolumen und das Nachgussvolumen werden addiert und dieses Gesamtvolumen in den HLT gefüllt. Den Ausgang des HLT (Kugelhahn 1) und den Eingang des HLT-Whirlpools Kugelhahn öffnen (Kugelhahn 5). Kugelhahn 6 muss geschlossen sein. 20-30 Sekunden warten, damit sich der Pumpenkopf mit Wasser füllen kann. Die HLT-Pumpe starten. Es kann erforderlich sein, die Pumpe mehrmals ein- und auszuschalten, um den Pumpenspülvorgang abzuschließen. Schalte das HLT-Heizelement ein und laß das Wasser auf die gewünschte Temperatur kommen. Ich empfehle, die Anfangstemperatur auf etwa 2C über der gewünschten Temperatur einzustellen, um den Kühleffekt der Getreidezugabe zu kompensieren.

Wenn du die gewünschte Temperatur erreicht hast, pumpe das erforderliche Hauptgusswasser in das MLT. Stelle sicher, dass Kugelhahn 7 geschlossen ist, dann öffne Kugelhahn 6 und schließe Kugelhahn 5. Es ist nicht notwendig, die Pumpe während dieses Vorgangs auszuschalten. Sobald das gewünschte Wasservolumen im MLT erreicht ist (einschließlich etwa 2L Wasser im HERMS-Kreislauf), schließe das Kugelhahn 6 und öffnen das Kugelhahn 5, um die HLT-Zirkulation wieder zu starten.

Mit der Umwälzung des MLT-Wassers beginnen. Öffne das MLT-Ausgangskugelhahn (2) vollständig und stelle sicher, dass der BK-Ausgangskugelhahn (3) geschlossen ist. Der HERMS-kreislauf hat mehr Widerstand, so dass das Ansaugen der Pumpe etwas mehr Aufwand erfordert. Öffne das Kugelhahn 7 nur ein wenig, nicht ganz offen; dies hilft beim Ansaugen der Pumpe. 20-30 Sekunden warten, damit sich der Pumpenkopf mit Wasser füllen kann. Die Pumpe 4-5 Mal starten und stoppen (zyklen), wobei bei ausgeschalteter Pumpe kurz gewartet wird, bis die Kammer mit Wasser gefüllt ist. Irgendwann wird das Schauglas beim pumpen vollständig gefüllt sein und man wird keine Blasen mehr in der Leitung sehen. Wenn nach ein oder zwei Minuten immer noch Blasen in der Leitung vorhanden sind, schaltet die Pumpe noch einige Male um. Die Pumpe ist jetzt entlüftet und wird dies so lange bleiben, bis das System vor dem Whirlpooling entleert wird.

Lasse das Wasser 5-10 Minuten zirkulieren, damit das System auf die gewünschte Temperatur kommen kann.

Einmaischen: Die Maische / Whirlpoolpumpe stoppen und den Sparge Arm aus dem MLT beiseite stellen, um das Rühren zu erleichtern. Rühre das Getreide langsam und vorsichtig ein und alle Klümpchen zerbrechen. Wenn dies abgeschlossen ist, lass das Getreide etwa 5 Minuten ruhen, um das Aufquellen des Korns zu erlauben und Verdichtungsprobleme zu vermeiden. Kugelhahn 7 fast vollständig schließen und die Maische/Whirlpool-Pumpe neu starten. Kugelhahn 7 langsam öffnen, es ist wichtig, dies langsam zu tun, um eine Verdichtung des Kornbetts zu verhindern. Der Widerstand im Pumpenverteiler und in der HERMS-Spirale ist ausreichend, so dass man schließlich bei vollständig geöffnetem Kugelhahn 7 rezirkulieren kann. Bei vollständig geöffnetem Kugelhahn und einem ausreichend porösen Treberbett ist mit einer Durchflussrate von etwa 7 l/min zu rechnen; die Durchflussrate wird während der Maischeperiode leicht abnehmen, wenn die Würze viskoser wird.

Hinweis: Wenn du eine hohe Weizenkornrechnung hast, kann es hilfreich sein, Reisschalen mit dem Getreide hinzuzufügen, um die Drainage zu unterstützen und Verdichtungen zu verhindern.

Sobald das Maischen abgeschlossen ist, kann der Läuterprozess begonnen werden. Zuerst das HLT-Heizelement ausschalten, das Heizelement darf beim Läutern nicht trocken gefeuert werden! Die Befüllung des Sudkessels erfolgt über den Whirlpool-Port. Schließe die Kugelhähne 7 & 9, öffne das Kugelhahn 8 vollständig und öffne das Kugelhahn 4 nur teilweise. Hinweis: du kannst entweder Ventil #4 oder #8 zur Steuerung des Läuterprozesses verwenden. Es ist nicht notwendig, die Pumpe auszuschalten, wenn dieser Kugelhahnwechsel durchgeführt wird. Nun Kugelhahn 5 schließen und Kugelhahn 6 teilweise öffnen. Mit Kugelhahn 6 lässt sich die Flussrate des Nachgusswassers steuern. Ziel ist es, langsam voranzukommen und etwa 1 Liter pro Minute zwischen den Kesseln zu bewegen. Die Auslasskugelhähne beider Pumpen (#4 oder #8 und #6) sollten so eingestellt werden, dass der Durchfluss ausgeglichen wird und sich 5-8 cm Wasser über dem Treberbett befindet.

Sobald das Heizelement im BK vollständig bedeckt ist, kann mit der Erhitzung des Würze begonnen werden. Sobald das Läutern abgeschlossen ist und das gewünschte Siedevolumen erreicht ist, die Pumpen abschalten und alle Kugelhähne schließen. Das System entleeren, indem ein Eimer unter die Pumpeneingangs-T-Stücke gestellt und die Endkappen vorsichtig entfernt werden. Die HLT- und MLT-Kesselausgangshähne (#1, #2) und die Verteilerhähne (#5, #6, #7, #8) öffnen und das System vollständig entleeren lassen. Kugelhahn 9 öffnen und das restliche Wasser aus dem Verteiler ablassen.

Sobald die Entleerung abgeschlossen ist, alle Kugelhähne schließen, um sich auf das Whirlpooling vorzubereiten.

Wenn das Kochen abgeschlossen ist, kann ein optionaler Whirlpool-Schritt durchgeführt werden. Das Heizelement des Kochkessels ausschalten und unter 95°C abkühlen lassen. Öffne das BK-Ausgangshahn 3, Kugelhahn 8 und Kugelhahn 4. Die Maische / Whirlpoolpumpe einschalten. Es kann erforderlich sein, die Pumpe mehrmals ein- und auszuschalten, um den Pumpenspülvorgang abzuschließen.

Wenn das Whirlpooling abgeschlossen ist, kann durch Kugelhahn 9 in den Fermenter gepumpt werden. Das Kugelhahn 4 schließen und das Kugelhahn 9 auf die gewünschte Durchflussrate öffnen. Hinweis: Wenn man die Whirlpoolschritt überspringt, ist es immer noch eine gute Idee, sehr heiße Würze auch nur für einige Minuten durch die Whirlpoolschleife umzuwälzen. Dadurch wird sichergestellt, dass der Kreislauf desinfiziert wird. Desinfiziere vor dem Befüllen des Fermenters sorgfältig das Kugelhahn 9 und alle angeschlossenen Fittings und Schläuche.

Reinigung

Die HLT- und HERMS-Spirale sind sauber, wenn die Läuterprozess abgeschlossen ist. Beim Ablassen des HLT kann der Kessel, wenn das Wasser fast abgelassen ist, leicht 1 oder 2 cm nach vorne gekippt werden, um so viel Wasser wie möglich zu entfernen. Nicht übermäßig kippen, dies kann die Fittings unnötig belasten!

Den Sparge Arm mit Kesselklemme entfernen und das Rohrbogen am MLT Tauchrohr abklemmen. Den Maischekessel zur Reinigung entfernen. Den Maischekessel für eine Endreinigung mit CIP wieder aufstellen.

Wahlweise kann der Braukessel zur Reinigung entfernt oder mit dem CIP Prozess am Ort belassen werden. Wenn der Kessel an Ort und Stelle verbleibt, spüle ihn mit Wasser und mit einem weichen Schwamm oder einer Bürste über die Seitenwände des Kessels vor. Den Kessel durch den Entleerungsanschluss am T-Stück am Pumpeingang entleeren.

Wenn eine CIP-Reinigung durchgeführt werden soll, fange mit der Wasserzugabe zum HLT an. Füge deine gewünschte Reinigungsmittel (z.B. Oxi-Clean oder PBW, nichts auf Chlorbasis) hinzu und erhitze das Wasser auf die gewünschte Temperatur. Lassen Sie das Reinigungswasser 5-10 Minuten lang im HLT zirkulieren und pumpe dann das Wasser durch die Spirale in den MLT. Das Wasser im MLT für 5 oder 10 Minuten umwälzen, dann das Wasser in den Kochkessel pumpen. Das Wasser 5-10 Minuten lang durch die Whirlpoolschleife zirkulieren lassen, dann das Wasser durch die Fermenterschleife abpumpen. Eine abschließende Spülung ist optional, abhängig von deiner Reinigungslösung. Schließlich alle Kugelhähne offen und die Entleerungsöffnungen zum Trocknen freigeben. Das Tauchrohr vom HERMS T-Stück entfernen, um die Spirale zu trocknen.

Bei der Durchführung von CIP, sollte jeder Kugelhahn mehrmals geöffnet und geschlossen werden, um eine Reinigung um den Kugelhahnsitz herum zu gewährleisten.

Ich empfehle eine regelmäßige Demontage des Pumpenkopfes vom Pumpenkörper für eine vollständigere Reinigung und Trocknung. Der Pumpenkopf ist mit (6) TX20-Schrauben montiert. Bei der Wiedermontage nicht zu fest anziehen.

Nach eigenem Ermessen einen kompletten Systemabbau zur gründlichen Reinigung einschließlich der Demontage der Kugelhähne durchführen.

Schreibe einen Kommentar